Start des „Digitalen Führerscheins“

Du würdest dich gern im Umgang mit Computer und Smartphone üben? Du willst zum Beispiel wissen, wie du Texte in Word formatierst, ein eigenes E-Mail-Fach anlegst und verwaltest, sicher Online-Banking betreibst, an Videokonferenzen teilnimmst oder was das Thema Datenschutz mit dir zu tun hat?

Dann ist der Digitale Führerschein vielleicht etwas für dich: In Kooperation mit den Weinheimer Jugendmedien bieten wir ab Herbst 2021 (geplanter Start: 1. Oktober) im MGH West immer freitagnachmittags kostenfreie Workshops an, durch die du dich besser in der „digitalen Welt“ zurechtfinden kannst. Die verschiedenen Module richten sich an Anfänger*innen sowie Fortgeschrittene – also egal wie viele Vorkenntnisse du hast, du kannst bei uns einsteigen. Das Angebot richtet sich an Erwachsene, Jugendliche und Senior*innen.

Interesse? Melde dich bei Lena Loge: lena.loge@bildungsbuero-weinheim.de

Senioren-App in Arbeit

Im Rahmen der Landesförderung der Mehrgenerationenhäuser Baden-Württemberg entwickeln wir zur Zeit zusammen mit unserem Kooperationspartner, den Weinheimer Jugendmedien, eine Senioren-App für Weinheim. Dort finden Senior*innen hilfreiche Tipps und Inhalte – von aktuellen Veranstaltungen über Kontaktmöglichkeiten zu Ämtern bis zu Beratungsmöglichkeiten.

Die App steht schon in den Startlöchern – wir halten euch auf dem Laufenden!

Unterstützt durch das Ministerium für Soziales und Integration aus Mitteln des Landes Baden-Württemberg

Aktuelle Öffnungzeiten – Offene Kinder und Jugendarbeit

Wir haben aktuell wie folgt für euch geöffnet:

Immer unter Berücksichtigung des aktullen 7-Tage Inzidenzwertes!! (siehe weiter unten)

Montag: Mädchentag: 2-4.Klasse von 13-15:30Uhr & ab der 5.Klasse 15:30-19Uhr

Dienstag: 2-4.Klasse von 13-15:30Uhr & ab der 5.Klasse 15:30-18Uhr + Jugengruppe von 18-20Uhr

Mittwoch: 2-4.Klasse von 13-15:30Uhr & ab der 5.Klasse 15:30-18Uhr

Donnerstag: 2-4.Klasse von 13-15:30Uhr & ab der 5.Klasse 15:30-18Uhr

Freitag: Nach Absprache von 13-18Uhr – Projekte & Beratung

Aktuell dürfen wir bei einer Inzidenz über 100 nur Einzelfallberatungen und Einzelhilfen anbieten, in Absprache und mit Terminvereinbarung.

Natürlich sind wir in Notfällen aber von 10-18 Uhr im und am Haus für euch erreichbar.

Bei einer Inzidenz (3 Tage in Folge) unter 100 dürft ihr auch, in kleinst Gruppen und natürlich unter Berücksichtung der immernoch geltenden Hygienemaßnahmen, wieder „einfach so“ kommen. Bei einer Inzidenz (3 Tage in Folge) unter 50 zählt das gleiche, mit dem Unterschied, dass die Gruppen etwas größer sein dürfen.

Alle anderen Gruppen und Veranstaltungen müssen leider bis auf Weiteres noch immer pausieren. Wir bitten um euer Verständnis und hoffen auch die anderen Gruppen so schnell, wie es die Situation eben zulässt, wieder begrüßen zu dürfen.

Beste Grüße

Euer MGH-Team Maria & Jonas

Unsere aktuellen Öffnungszeiten

Bis auf Weiteres ist unser Haus noch immer geschlossen:

ABER:

Wir sind trotzdem für euch DA!

Von Montag bis Donnerstag 15-18Uhr über Jitsi – ein digitaler Online-Treff. Kontaktiert uns für die Zugangsdaten.

Freitag online Treffs nach Absprache.

Zusätzlich sind wir telefonisch, per Mail, oder Handy erreichbar!

Wenn ihr Probleme habt, persönlich, schulisch, oder Unterstützung bei der Alltagsbewältigung braucht –

vereinbart einfach einen Termin mit uns und kommt persönlich vorbei. Einzelberatungen mit Abstand und Maske sind möglich!

Hilfe beim Impftermin für Senior*innen

Ab Dienstag, den 19. Januar 2021 können online auf http://www.impfterminservice.de Termine für eine Impfung gegen das Corona-Virus im Kreisimpfzentrum in Weinheim vereinbart werden.

Damit die „digitale“ Terminvereinbarung von allen Interessierten wahrgenommen werden kann, unterstützt der Stadtseniorenrat ältere Mitbürger*innen dabei. Zu den Sprechzeiten (Montag und Dienstag von 15 Uhr bis 17 Uhr sowie Mittwoch und Donnerstag von 10 Uhr bis 12 Uhr) können Senior*inen auf den städtischen Telefonnummern 06201-82 901 -, 902-, 903 auf dem Festnetz anrufen und mit einem Mitglied des Stadtseniorenrates sprechen. Die Person kann dann telefonisch alle erforderlichen Angaben abfragen und die Online-Terminvereinbarung stellvertretend bedienen. Der so genannte „Impfling“ bekommt dann von seinem Ansprechpartner seinen Termin genannt – falls es einen gibt.

Weitere Infos finden Sie auch auf der Seite des Stadtseniorenrats: https://ssr-whm.de/.